Doing Judaism JETZT!

Lesung und Diskussion

19.30 Uhr
Online-Veranstaltung

Lesung und Diskussion mit Anastassia Pletoukhina und Andrea von Treuenfeld aus ihren aktuellen Büchern „Doing Judaism. Neue Formationsprozesse der Jüdischen Gemeinschaft in Deutschland“ und „Jüdisch jetzt. Junge Jüdinnen und Juden in Deutschland“.

Seit einigen Jahren entstehen deutschlandweit neue Organisationen und Initiativgruppen jüdischen Lebens außerhalb der etablierten Gemeinden. In ihrer Studie „Doing Judaism. Neue Formationsprozesse der jüdischen Gemeinschaft in Deutschland“ untersucht die Sozialwissenschaftlerin Anastassia Pletoukhina dieses Engagement, seine Rahmenbedingungen und seinen Stellenwert in der Biografie junger Juden und Jüdinnen. 

In ihrem Buch „Jüdisch jetzt! Junge Jüdinnen und Juden über ihr Leben in Deutschland“ lässt die Autorin Andrea von Treuenfeld 26 ProtagonistInnen über ihre Jüdischkeit sprechen und zeichnet so das Bild einer ebenso multikulturellen wie selbstbewussten Generation, die für die Vielfalt jüdischen Lebens in Deutschland steht. Herzliche Einladung!

Referentinnen: 

Dr. Anastassia Pletoukhina, geboren in Moskau, kam mit ihrer Familie 1998 als jüdische Kontingentgeflüchtete nach Lübeck. Seit 2011 lebt sie mit ihrer Familie in Berlin. Sie ist Sozialpädagogin, Sozialwissenschaftlerin und Direktorin der jüdischen Bildungsorganisation „Nevatim“. Im Jahr 2019 überlebte sie den Anschlag auf die Synagoge in Halle. 

Andrea von Treuenfeld, hat Publizistik und Germanistik studiert und lange als Kolumnistin, Korrespondentin und Leitende Redakteurin für namhafte Printmedien, darunter Welt am Sonntag und Wirtschaftswoche, gearbeitet. Heute lebt sie in Berlin und schreibt als freie Journalistin Porträts und Biografien. Sie hat mehrfach Israel bereist. Im Gütersloher Verlagshaus erschienen bereits ihre Bücher „In Deutschland eine Jüdin, eine Jeckete in Israel“, „Zurück in das Land, das uns töten wollte“, „Erben des Holocaust“, „Israel. Momente seiner Biografie“ und „Leben mit Auschwitz“.

Kosten

7 € 

Veranstalter

Jüdisches Museum Westfalen in Dorsten, Villa ten Hompel in Münster und Erwachsenenbildung im Ev. Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken

Anmeldung

Dr. Esther Brünenberg-Bußwolder

Referentin für Erwachsenenbildung im Ev. Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken

Tel. 0175 2080681st-bildung@ekvw.de

Anmeldung bis 10. April 2024.

Bildnachweis: Verlag Hentrich & Hentrich, Gütersloher Verlagshaus