„Vorausschauend erwerben“

Das Land NRW hat Ende 2006 Weiterbildungseinrichtungen im Rahmen der Förderrichtlinie nach dem Europäischen Sozialfonds „Weiterbildung geht zur Schule“ ermöglicht, verstärkt ergänzende Bildungsangebote für Schulen anzubieten.

Mit der Initiative „Weiterbildung geht zur Schule“ wollen wir uns mit dem Bildungsmodell „Vorausschauend erwerben“  als ein Teil des Netzwerkes präsentieren, das im sozialen Raum von Schulen verankert und bereit zur kontinuierlichen Zusammenarbeit ist.

Das Bildungsmodell „Vorausschauend erwerben“ ist ein koordiniertes Gesamtprojekt in Zusammen- arbeit mit verschiedenen Schulformen, dem Referat für Ev. Erwachsenen- und Familienbildung des Ev. Kirchenkreises Steinfurt-Coesfeld- Borken und der  Ev. Jugendbildungsstätte Nordwalde.

Das Bildungsangebot bezieht sich auf die Themenbereiche:

• Soziales Training zur Stärkung der personalen Kompetenz

• Berufswege optimal planen

• Nahrung – Ernährung – Umwelt

Dieses Lernangebot außerhalb von Schule ermöglicht Schülerinnen und Schülern ihre Kompetenzen

zu erweitern, Lernvoraussetzungen im schulischen Bereich zu verbessern und spätere Ausbildungs- und Berufschancen zu erhöhen.

Bedarfsorientiert werden mit den Schulleitern, Klassenlehrern und Schülern der Schulen entsprechend den Lernvoraussetzungen der Schüler Themen und Methoden des Lernens abgestimmt.

Zur Organisation:         

  • Dauer: 1 bis 3 Tage, Termine nach Absprache
  • Kosten: 25,00 bis 35,00 € pro Tag und Person je nach Förderung und Aufwand (inkl. Referenten, Vollverpflegung, Unterkunft, Bus, genaue Kalkulation für jede Maßnahme)
  • Verantwortlich: Annette Dellwig, Heike Müller