Fr, 29.07.2022 


 

Aeham Ahmad - Solokonzert mit Lesung
Und die Vögel werden singen
Ich, der Pianist aus den Trümmern

„Und die Vögel werden singen“, erzählt die Geschichte Aeham Ahmads, jenes Pianisten, der mitten im zerstörten Yarmouk in Syrien sein Klavier auf die Straße stellte und für die hungernden Menschen musizierte. Diese Geschichte beginnt lange vor dem Krieg. Sie beginnt dort, wo er die Musik kennen lernte, sie liebte und hasste – und sich schließlich mit ihr versöhnte.

 


Aeham Ahmad wuchs als palästinensischer Flüchtling im syrischen Flüchtlingslager Yarmouk in Damaskus auf. Seit seinem fünften Lebensjahr lernte er Klavier spielen, von 2006 bis 2011 studierte er an der musikalischen Fakultät der Baath-Universität in Homs. Yarmouk war seit 2013 von verschiedenen Parteien des Bürgerkriegs umkämpft. Im Laufe von Kriegshandlungen, Belagerung und Hunger dezimierte sich die Einwohnerzahl von vorher 150.000 auf 16.000 Menschen im Jahr 2015. Während dieser Zeit transportierte Aeham Ahmad sein Klavier auf einem Anhänger oder Pick-Up und trat auf Straßen und öffentlichen Plätzen auf. Videos von diesen Auftritten, häufig vor allem mit Kindern als Publikum, wurden in sozialen Netzwerken geteilt (https://www.youtube.com/watch?v=IFSGqeAIIyc)

und seine Geschichte erfuhr international Medienberichterstattung.

 

Nachdem das Flüchtlingslager im April 2015 von den Kämpfern des „Islamischen Staates“ eingenommen worden war, zerstörten diese bei einer Kontrolle sein Klavier. In dieser Situation entschied er Aeham Ahmad seine Heimat zu verlassen. Am 2. August 2015 floh er aus Yarmouk und kam über Izmir, Lesbos und die Balkanroute im September 2015 nach Deutschland.

2015 erhielt er in Bonn den erstmals verliehenen Internationalen Beethovenpreis für Menschenrechte, Frieden, Freiheit, Armutsbekämpfung und Inklusion. 

Seit seiner Ankunft in Deutschland hat Aeham Ahmad unzählige Konzerte in Europa gegeben. Er begeistert die Zuschauer mit der Intensität seiner Lieder und der Virtuosität seines Klavierspiels.Stücke von Beethoven und Mozart trägt er vor, vor allem aber eigene Kompositionen, seine fröhlichen, traurigen Lieder gegen Hunger und Gewalt. Sein Konzertprogramm lässt orientalische Volkslieder, westliche Klänge und Eigenkompositionen zusammenfließen.

Zur Internationalen Frankfurter Buchmesse im Oktober 2017 erschien seine Autobiografie „Und die Vögel werden singen“, die inzwischen in mehrere Sprachen übersetzt wurde, aus der Dr. Esther Brünenberg-Bußwolder an diesem Abend lesen wird.

Wir freuen uns sehr, Aeham Ahmad in Steinfurt begrüßen zu können.

 

www.aeham-ahmad.com

 

 

Zeit
Fr., 29.07.2022 um 19.30 Uhr
Einlass ab 18:30 Uhr!

Ort
Bagno Konzertgalerie Steinfurt
Download Anfahrt

Tickets
Kategorie I: 22 € l erm. 16 €
Kategorie II: 16 € l erm. 11 €
Kategorie III: 10 € l erm. 6 €

Vorverkauf
Tickets erhältlich bei eventim!
AEHAM AHMAD | Ticket-Shop (eventim-light.com)

Weitere Infos und Ticketbestellung auch bei
Dr. Esther Brünenberg-Bußwolder
Referentin für Erwachsenenbildung
im Ev. Kirchenkreis Steinfurt-Borken-Coesfeld
Bohlenstiege 34, 48565 Steinfurt
Esther.Bruenenberg@ekvw.de
Tel. 0175 2180681

Download Flyer